Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Insgesamt 16 Mannschaften aus 3 Nationen fanden den Weg an den Ossiachersee.
Am Samstag nachmittag war der erste Versuch, eine Wettfahrt zusammenzubringen,
jedoch spielte der Wettergott nicht ganz mit,
und eine starke Gewitter-Wolkenfront zog über den Ossiachersee.
Nach dem Sturm jedoch drehte der Wind sehr stark,
sodass keine weiteren Akivitäten zu Wasser stattfinden konnten.
Ein Dank der Wasserrettung und den Helfern des KYCO, die die Aufsicht während der Front sehr gut machten.
Der Samstag Abend wie immer wurde bei einem gelungenen Segleressen und Bier zum ausklingen gebracht.
Am Sonntag ein neuerlicher Versuch, jedoch nun viel Sonne, warme Temperaturen, jedoch immer wieder nur
ein Hauch von einem Wind zu sehen.
Schweren Herzens musste der KYCO dieses Jahr am Sonntag die Flaggen streichen, ohne eine Wettfahrt.
Mit einem Mittagessen und der Vergabe der Erinnerungspreise, wurden die Boote ab 14 Uhr - step by step gekrant.
Wir bedanken uns beim KYCO für ihren Einsatz und Gastfreundlichkeit und den Damen in der Küche,
die uns Segler während der Wartezeiten mit kulinarischen Sachen verwöhnten.
Möge 2020 der Wind wieder besser mitspielen für das KYCO Team.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Videos 

Day 1 - STAR EUROPEANS 2019 / SSL BREEZE GRAND SLAM

DAY 2 - STAR EUROPEANS 2019 / SSL BREEZE GRAND SLAM

DAY 3 - SSL BREEZE GRAND SLAM / STAR EUROPEAN CHAMPIONSHIP

DAY 4 - STAR EUROPEANS 2019 / SSL BREEZE GRAND SLAM

QF, SF & FINAL - STAR EUROPEANS 2019 / SSL BREEZE GRAND SLAM FINALS

 

 

  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Arch Maroni Trophy
Das  Pre Event wurde schon bestens angepriesen durch die Euro bzw den Grand Slam am Gardasee.
Von den 94 gemeldeten Schiffen für die Euro - fanden sich 36 Boote auf der Meldeliste.
Von Österreich war leider nur eine rege Beteiligung. Nur Graber/Kloiber waren dabei.
Was am Samstag mit zu wenig endete, war am Sonntag zuviel Wind, was dazu führte, dass nur die 1/2 des
Teilnehmerfeldes dem Startschiff folgten.
Böen zwischen 25 und 35 Knoten brausten über die Teilnehmer. Über die Ziellinie fuhren nur 9 Boote.
Das Pre Event wurde mit dieser Wettfahrt am Sonntag beendet,
was auch mit einem Mastbruch für das Rus Team endete.
Anbei ein paar spektakuläre Fotos der SSL.
 
Das Event ist super organisiert gewesen, man muss allen Danken, ebenso den Sponsoren:
# Villa Brunelli
# fragliavelariva
# starsailorsleague
# Fritz Segel
# Negrinautica
# Contender Sailcloth
# Sambonet
# internationalstarclass
# sunecarlsonbatvarv
 
Wir wünschen allen bei der EM / Breeze Grand Slam GUT WIND!!
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Nachdem sich keiner zu etwaigen kurzen Story´s bemüht,
kann ich euch nur den LINK zu den Ergebnissen schicken,
von der doch eher windigen Woche am Gardasee:
 
89 gestartete Boote:
9 Wettfahrten für die Allgemeinheit
1 Wettfahrt für die Top 10 
1 Wettfahrt der besten 6 (semifinale) 
1 Wettfahrt der besten 4 (finale)

Die Ergebnisse unserer Österreicher:

Platz 38
Urs Hunkeler (SUI) - an der Vorschot Andreas Hanakamp (AUT)
Platz 48
Florian Raudaschl - Fischer Michael
Platz 57
Armin Wiedergut - Florian Klaura
Platz 69
Christian Nehammer - Xaver Söllner (GER)
Platz 77
Max Stelzl - Michael Müller
 
Weitere Berichte und Fotos findet ihr unter:
 
Was uns sehr freut, dass unsere Trainer und Trainingskollegen super Platzierungen erzielten:
Platz 5
Diego Negri (ITA) mit "Frida" Frithjof Kleen (GER)
Platz 17
Guido Gallinaro (ITA) mit Kilian Weise (GER) an der Vorschot
Platz 20
Daniel Fritz (GER) mit Arnis Baltins (USA)
Platz 47
Christian Pauksch mit Melanie Bentele (GER)

 

  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria
  • Star Class Austria

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schon vor den Eisheiligen ein echter Kaltwettereinbruch mit Regen und Schneefall bis in tiefe Lagen. Keine Wetterprognose die echt Lust auf Segeln macht, dabei gab es davor in Kärnten schon so schöne sonnige Segeltage mit richtig gutem Segelwind. 15 Boote waren gemeldet, aber Krankheit und die Wetteraussicht führten dazu, dass nur 10 Teams am Samstag im Club erschienen. Trotz acht Stunden Anreise aus Prag und Sommerreifen kam aber das Brüderpaar Fetterle um an den Wettfahrten teilzunehmen.

Heizkosten wurden nicht gescheut und beim gemütlichen Zusammensitzen im angenehm warmen Clublokal war die Überraschung groß, dass der Regen eine Pause einlegte und ein leichter konstanter Ostwind einsetzte. Wettfahrtleiter Franz Kopr entschied sofort richtig nach der Steuermannsbesprechung unverzüglich auszulaufen um den Wind für möglichst viele Wettfahrten zu nützen. Von der ersten Wettfahrt an war das Team Passegger/Kropfitsch nicht zu schlagen. Wenn auch nicht immer sofort in Führung, spätestens beim Zieleinlauf waren sie immer Erste. Trotzdem waren es spannende Wettfahrten und zwischendurch gab es sogar mal ein paar Sonnenstrahlen. Um 16 Uhr waren bereits drei schöne Wettfahrten gesegelt und alle stimmten gerne zu, noch eine vierte Wettfahrt anzuschließen. Bei köstlicher, großzügiger Bewirtung im gut geheizten Clublokal wurde ein schöner Segeltag beendet, den niemand so erwartet hätte. Das Resultat nach vier Wettfahrten – Passegger/Kropfitsch klar in Führung, aber dahinter ganz knapp Schlagbauer/Schlagbauer punktegleich vor Wiedergut/Klaura und nur einen Punkt dahinter Seger/Raunig.
Am Sonntagmorgen wurden wir wieder mit einem liebevoll zubereiteten Frühstück im Club empfangen. Drinnen war es wieder mollig warm, nur draußen gab es wirklich nur drei Grad plus, aber zumindest nur leichten Regen. Zuerst muß bei so einem schlechten Wetter natürlich der Wettfahrtleiter raus, aber bei seiner Rückkehr sind der Aufforderung, den am See herrschenden Südwestwind für die fünfte Wettfahrt zu nützen, nur drei Teams gefolgt. Richtig spannend war die Wettfahrt dann bis zur letzten Sekunde, alle verfügbaren Beiboote waren plötzlich Zuschauerschiffe und Wiedergut/Klaura gewannen knapp vor Schlagbauer/Schlagbauer auch wieder dicht gefolgt von Seger/Raunig.

Endergebnis

 

    PunkteWettfahrt
PlatzSegelnummerNameClubGesamt12345
1 AUT 8123 Passegger Walter
Kropfitsch Martin
KYCK
KYCK
4 1 1 1 1 [16/DNS]
2 AUT 8441 Wiedergut Armin
Klaura Florian
KYCK
KYCK
10 2 2 5 [7] 1
3 AUT 8369 Schlagbauer Heimo
Schlagbauer-Wadl Hermine
KYCO
KYCO
11 [6] 5 2 2 2
4 AUT 7342 Seger Johann
Raunig Manfred
KYCK
KYCPö
13 3 4 [8] 3 3
5 AUT 199 Kerschbaumer Gerald
Kerschbaumer Jörg
CFT-WS
CFT-WS
18 4 3 7 4 [16/DNS]
6 AUT 8146 Köller Rudolf
Hiebaum Manfred
CFT-WS
KSVL
19 5 6 3 5 [16/DNS]
7 AUT 8368 Höferer Harald
Bachitsch Hans
CFT-WS
KYCO
28 7 9 6 6 [16/DNS]
8 CZE 7049 Fetterle Jiri
Fetterle David

unknown
29 9 8 4 8 [16/DNS]
9 AUT 8436 Kellermann Peter Claude
Fuchs Ludwig
CFT-WS
CFT-WS
33 8 7 9 9 [16/DNS]
10 AUT 8199 Stiboller Hubert
Hohenberger Harald
CFT-WS
CFT-WS
40 10 10 10 10 [16/DNS]
11 AUT 7857 Weber Alfred KYCK 64 [16/DNS] 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS
11 AUT 8226 Urban Josef UYCT 64 [16/DNS] 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS
11 AUT 8216 Sturm Albert
Pichorner Nicolaus
UYCAS
UYCAS
64 [16/DNS] 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS
11 AUT 8106 Polanka Andreas
Tauchhammer Christian
SC AMS
UYCWö
64 [16/DNS] 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS
11 AUT 8042 Maier Ernst UYCWö 64 [16/DNS] 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS 16 /DNS