Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwei österreichische Crews – Christian Nehammer/Florian Urban und Ralf Gößler/Harald Leitner – haben den Weg an den spätsommerlichen Gardasee angetreten, um mit 19 weiteren Teams die „Trofeo Amicizia“ auszusegeln. Wechselnde Bedingungen und ein starkes Starterfeld waren dafür verantwortlich, dass die heimischen Cracks etwas hinter ihren, vielleicht auch zu hoch gesteckten, Erwartungen zurück blieben. Der Sieg ging an Vater/Morf (GER), gefolgt von Razmilovic/Hammersley (GBR) und den Lokalmatadoren Benamati/Cattaneo.

Im kommenden Jahr feiert die „Trofeo Amicizia“ ihr 50. Jubiläum. Es wäre schön, dies im Regattakalender zu berücksichtigen, um wieder mehr österreichische Crews an den Lago di Garda zu bringen. Es zahlt sich aus.



Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch dieses Jahr fand im UYC-Wolfgangsee wieder die Falkensteintrophy der Starbootklasse welche mit der Edelweisstrophy der Melges Klasse kombiniert wurde statt. 10 Stare und 9 Melges24 fanden den Weg nach St. Gilgen, wo an 2 Tagen insgesamt 5 wunderschöne Wettfahrten gesegelt werden konnten.

Am Samstag kurz nach halb zwölf, gab Wettfahrtleiter Heinz Moche der Flotte das Signal auszulaufen. Bei perfekten Segelbedingungen (2-3 Wist. und Sonnenschein) konnten wir 3 Mal über den Parcours geschickt werden.

Die ersten 2 Wettfahrten wurden von den Youngsters Florian Felzmann/Martin Lux (UYCAs) souverän gewonnen, dahinter folgte mit 2 zweiten Plätzen Xaver Söllner/Steffens Tobias (CYC), sowie unser Josef Urban / Florian Urban (UYCTs) mit 2 dritten Plätzen. In der letzten Wettfahrt des Tages wurde nochmal durchgemischt und der Sieg ging verdient an Josef Urban/Florian Urban vor Eder Harald/Stadler Hannes (UYCTs) vor Xaver Söllner/Tobias Steffens.


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Traunsteingams IÖSTM Star im Union Yacht Club Traunsee vom 21. bis 23. August 2015

19 Crews aus 4 Nationen haben ihre Starboote am Traunsee versammelt um im Rahmen der traditionellen Traunsteingams ebenfalls die österreichische Staatsmeisterschaft dieser Klasse auszutragen.
Bereits am Donnerstag trudelten die ersten Teilnehmer ein um an der alteingesessenen „Frühankommer Jause“ teilzunehmen und sich selbst und ihr Material für die kommenden Tage zu rüsten.
Dieser Segelevent wurde mit acht Wettfahrten ausgeschrieben von denen fünf zustande kamen. Im folgenden Teil wird Auskunft über die einzelnen Rennen und Rahmenprogramm gegeben.
Am Freitag dem ersten Wettkampftag präsentierte sich Gmunden nicht in bekannter Manier. Aufgrund leichten Nieselns und kaum Sonne konnte sich kein Schönwetterwind aufbauen. Am frühen Abend kam leichter Wind aus Südwest mit zirka fünf bis sechs Knoten. Dieses zarte Lüftchen wurde genutzt und unsere deutschen Gäste Ewalt Köstner und Marcel Beltz gewannen die erste Wettfahrt zum Erstaunen der anwesenden Starbootelite. Schon kurz nach dem ersten Kräftemessen wurden die Bedingungen unsegelbar und die Segelnden wurden am Steg des Yacht Club Traunsee mit diversen warmen und kalten Köstlichkeiten bewirtet. Zur Krönung dieser ausgedehnten Mahlzeit gab es noch ein Spanferkel als abschließenden Gang. Mit vollen Mägen von däftigem Essen und würzigem Freibier wurde entspannt in den Abend geplaudert.

spanferkel


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Harry rief; und sie kamen in den kleinen, feinen Starclub der Carinthian Fleet Techelsberg. Mit 23 genannten und auch gestarteten Crews war die Freundschaftsregatta die bestbesuchte heimische Star-Regatta in diesem Jahr. Am Wind kann es wohl nicht gelegen haben. Der Wörthersee machte seinem Ruf alle Ehre und beschied den Teinehmern zwei Wettfahrten, die als durchaus tricky bezeichnet werden können. Wehte zum Start der ersten Wettfahrt am Samstag noch ein Südwestwind mit 4 kn, so ließ dieser mehr oder weniger kontinuierlich nach und mutierte auf der Vorwindstrecke zur Flaute aus allen Richtungen. Trotzdem gelang es irgendwie, alle Boote über die Ziellinie des auf 1 Runde verkürzten Kurses zu bringen. Hans "der Buchtenschleicher" Seger fand den günstigsten Kurs durch die Flautenlöcher und beendete die Wettfahrt auf Rang 1, gefolgt von Peter Kellermann und Ralf Gössler.

Nachdem die Bedingungen keine weitere Wettfahrt mehr zuließen, widmete sich das Feld der Herausforderung, das üppige und äußerst schmackhafte Buffet zu vertilgen und mit Bier und Wein hinunter zu spülen.


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei bestem Segelwetter fand heuer die Staboot LM von Kärnten statt. Über zuwenig Wind kann sich an diesem Wochenende wirklich niemand beschweren. Sechzehn Boote haben den Weg an den Wörthersee gefunden - sozusagen eine internationale Kärntner Meisterschaft ;-), die der Union Yachtclub ausgerichtet hat.

Nachdem die Windverhältnisse am ersten Tag perfekt zu werden schienen, wurde vereinbart, an diesem Tag vier Wettfahrten zu segeln, wenn es sich zeitlich ausgehen sollte.
Bereits zur Startzeit um 13:00 gab es prächtigen Segelwind aus Südwest.
Die erste Wettfahrt ging an Armin und Grete Wiedergut. In der zweiten Wettfahrt legte der Wind weiter zu. Diese konnte Josef Urban und Bernhard Rottner für sich entscheiden, die Dritte und Vierte ging an Igos Sterba und Ludek Novotny.
Ein super Segeltag ging mit einem hervorragenden Abendbuffet im Club zu Ende, die Wetterprognose für den nächsten Tag war vielversprechend.
Am Sonntag sprang der Wind etwas später an, es sah ein wenig gewittrig aus. Bereits bei Start hatte es gut 5 Windstärken,die sich im Laufe der Wettfahrt stetig steigerten.
Nach der zweiten Runde legte der Wind auf sechs bis sieben Beaufort zu, am Startschiff wurden 6,5 Bft. gemessen, an der Luvtonne war es deutlich mehr.



Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

52. Maibock Regatta 2015
    Endergebnis

                                                                      

   

Platz

   
   

Segel-Nr.

   
   

Steuermann

   
   

Vorschoter

   
   

1.WF

   
   

2.WF

   
   

Punkte

   
   

RL-Pkt.

   
               
   

1

   
   

GER-8154

   
   

Dr. Tobias Schott

   
   

Peter Linke

   
   

1

   
   

3

   
   

4,00

   
   

120,00

   
   

2

   
   

AUT-8423

   
   

Christian Nehammer

   
   

Florian Urban

   
   

2

   
   

5

   
   

7,00

   
   

110,77

   
   

3

   
   

GER-7522

   
   

Ewald Köstler

   
   

Marcel Belz

   
   

6

   
   

2

   
   

8,00

   
   

101,54

   
   

4

   
   

AUT-8216

   
   

Albert Sturm

   
   

Tobias Haring

   
   

5

   
   

4

   
   

9,00

   
   

92,31

   
   

5

   
   

GER-8407

   
   

Dr. Walter Söllner

   
   

Thomas Meindl

   
   

4

   
   

6

   
   

10,00

   
   

83,08

   
   

6

   
   

AUT-8226

   
   

Josef Urban

   
   

Andreas Polanka

   
   

12

   
   

1

   
   

13,00

   
   

73,85

   
   

7

   
   

GER-7954

   
   

Gert Sefzik

   
   

Nikolai Sefzik

   
   

3

   
   

11

   
   

14,00

   
   

64,62

   
   

8

   
   

GER-7842

   
   

Manfred Belgardt

   
   

Bastian Fischer

   
   

7

   
   

7

   
   

14,00

   
   

55,39

   
   

9

   
   

GER-8308

   
   

Fritz Girr

   
   

Bernhard Schäfer

   
   

8

   
   

9

   
   

17,00

   
   

46,16

   
   

10

   
   

AUT-7641

   
   

Michael Fischer

   
   

Toni Cuber

   
   

11

   
   

8

   
   

19,00

   
   

36,93

   
   

11

   
   

GER-7727

   
   

Thomas Kohler

   
   

Elmar Fulda

   
   

9

   
   

10

   
   

19,00

   
   

27,70

   
   

12

   
   

GER-7981

   
   

Jürgen Janson

   
   

Werner Biebl

   
   

10

   
   

13

   
   

23,00

   
   

18,47

   
   

13

   
   

GER-7616

   
   

Jürgen Seefelder

   
   

Nathan Bandeira Seefelder

   
   

13

   
   

12

   
   

25,00

   
   

9,23

   

 

 


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Freitag, 22. Mai

Immer wieder ziehen Regenschauer durch, trotzdem werden am Nachmittag alle Teilnehmer an Christa Luxs Jausenstation herzlich empfangen und mit einer Jausen versorgt. Mehrmals muss Christa die Jauenstation trocken legen, trotzdem hält sie tapfer bis 20 Uhr durch und verspricht auch am nächsten Morgen wieder pünktlich da zu sein.

Samstag, 23 Mai

Beim Wetter leider keine Überraschung, strömender Regen wie angekündigt, aber die Jausenstation ist schon wieder offen. Von 17 gemeldeten Booten sind 14 tatsächlich angereist, bekannte Teams, aber durchaus auch neue Kombinationen wie das Team Fischer/Cuber, die bereits zuvor am Chiemsee miteinander gesegelt sind. Pünktlich wird die Veranstaltung eröffnet, aber an Auslaufen ist nicht zu denken und recht bald kommt die Startverschiebung rauf. Beim Warten im Clublokal denkt man beim Rausschauen eher an November als an Mai, den ganzen Tag kommt kein Wind auf, die Aussicht auf Segeln im strömenden Regen hat aber eh keinen wirklich nach draußen gezogen. Das tolle Abendprogramm entschädigt für die lange Wartezeit. Zunächst gibt es köstliche Alpenlachsbrötchen gefolgt von einem Kalbsgulasch, dann hat man die Möglichkeit ins Casino in der Bauernstube zu gehen und sein Glück beim Roulette zu versuchen. Geld wird keines verspielt, also gibt es wirklich nur Gewinner, viel Spaß und im Anschluß hat die Clubbar wieder offen.

Sonntag, 24. Mai

Keiner hat am Vortag dran geglaubt, aber der Regen hat aufgehört und bei Südwind wird die erste Wettfahrt gestartet. Leichter, drehender Wind macht es den Teilnehmern nicht einfach und nach einer Wettfahrt schläft der Wind auch wieder ein. Der Sieg geht an Bernhard Klingler/Adi Lüzlbauer vom UYACS vor Harald Eder/Josef Matrai und Albert Sturm/Tobias Haring. Dank des tollen Rahmenprogramms kann man vom Clublokal aus dem Grillmeister bei der Vorbereitung zuschauen und sich schon mal auf den kulinarischen Höhepunkt am Abend freuen.

start

Nach einem köstlichen Abendessen gibt es das nächste Highlight des Abends - die Preisverlosung. Dank großem Engagement gab es wirklich tolle Preise zu gewinnen und moderiert von Albert Sturm ist die Verlosung gleich doppelt so lustig. Wie von Albert schon im Vorfeld angekündigt, haben hier auch die Segler, für die es auf der Regattabahn nicht so gut lief, die Chance auf den Hauptgewinn. So war die Freude über einen 1000 Euro Gutschein gesponsert von North Sails Austria nach einem enttäuschenden 13. Platz in der einzigen Wettfahrt des Tages wirklich groß. Glückliche Gewinner durften sich aber auch über wunderschöne Manschettenknöpfe, gesponsert von Juwelier Köchert, edlen Wodka, und viele weitere schöne Preise freuen. So ein schöner Abend endet dann natürlich noch in der Clubbar.

Montag, 26. Mai

Durch die herrschende Wetterlage baut sich leider kein stabiler Südwind wie am Vortag auf und so endet die Veranstaltung am Nachmittag mit nur einer gesegelten Wettfahrt. Der Sieg geht an Bernhard Klingler/Adi Lüzlbauer. 

Klingler Luezlbauer

Zum Abschluss wird noch die berühmte, vielen Seglern aber nur aus Erzählungen von früher bekannte, "kalte Ente" serviert.

Wind kann leider noch keiner bestellen, aber für das Rahmenprogramm haben sich die Veranstalter wirklich viel einfallen lassen und dank großem Engagement und vieler Sponsoren umgesetzt. Nächstes Jahr findet die Distriktmeisterschaft wieder in Österreich am Attersee statt und damit gibt es für alle Segler, die diesmal nicht dabei sein konnten, eine zweite Chance.

Ergebnis

#

Segelnr.

Crew

Ges.

1

1

AUT 8412

Bernhard Klingler UYCAS
Adolf Lüzlbauer UYCAS

1

1

2

AUT 8076

Harald Eder UYCT
Josef Matrai UYCT

2

2

3

AUT 8216

Albert Sturm UYCAS
Tobias Haring UYCAS

3

3

4

AUT 7458

Thomas Stelzl UYCAS
Julia Stelzl UYCAS

4

4

5

AUT 8429

Josef Urban UYCT
Nikolaus Urban UYCT

5

5

6

AUT 7641

Michael Fischer UYCAS
Anton Cuber UYCAS

6

6

7

AUT 8423

Christian Nehammer UYCAS
Florian Urban UYCTs

7

7

8

GER 7727

Thomas Kohler ASC
Elmar Fulda ASC

8

8

9

GER 7981

Jürgen Janson YCAt
Dieter Schneider OESV

9

9

10

ITA 8335

Maurizio Planine S.N. PIETAS JULIA
Samuele Maria Semi Y.C. ADRIACO

10

10

11

GER 8308

Fritz Girr HSC
Bernhard Schaefer ASC

11

11

12

AUT 8436

Wolfgang Koechert UYCTs
Andreas Steinkogler SCE

12

12

13

AUT 8369

Heimo Schlagbauer KYCO
Hermine Schlagbauer-Wadl KYCO

13

13

14

AUT 7809

Theodor Prey KYCO
Matthias Poell UYCAS

14

14