Starclass News Archiv

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Liebe Starbootsegler, als kleinen Motivationsschub vor der letzten Schwerpunktregatta des Jahres könnt ihr Euch die aktuelle Bestenliste ansehen....


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wie schon im vergangenen Jahr holte sich Roberto Tomasini Grinover mit seinem Vorschoter Gunnar Bahr auch heuer wieder den Kärntner Landesmeistertitel. Dass das Rennen allerdings äußerst knapp ausging, dafür sorgten Heimo Schlagbauer und seine Hermine. Punktegleich mit Tomasini mussten sich die beiden aufgrund der schlechteren Platzierungen in den letzten beiden Wettfahrten mit dem Vizelandesmeister-Titel zufrieden geben. Auf den hervorragenden dritten Platz segelte der Techelsberger Altmeister Harry Höferer mit Wolf Klammerth an der Vorschot.

Die Regatta war von leichtem, jedoch stetigem Ostwind geprägt. Wettfahrtleiter Peter Steinkogler nützte die stabile Thermik, um die vier ausgeschriebenen Wettfahrten ohne Verzögerungen am Samstasg über die Bühne zu bringen. Pünktlich um 13 Uhr fiel der erste Startschuss. Kaum war der letzte der 16 teilnehmenden Stare im Ziel - die hohe Leistungsdichte sorgte dafür, dass zwischen Erstem und Letztem kaum mehr als zwei Minuten lagen - gab Steinkogler das Vorbereitungssignal zur nächsten Wettfahrt. Um zirka 18 Uhr standen die Sieger fest und der gemütliche Teil des Abends begann. Bei Bier, würzigem Chili con Carne und kaltem Buffet, alles in mehr als ausreichender Menge, endete die Kärntner Landesmeisterschaft 2011 zu nächtlicher Stunde.

Die Kärntner Star-Flotte bedankt sich beim Union Yachtclub Wörthersee in Dellach für die Gastfreundschaft und eine spannende Regatta.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tag 1

Mittwoch Abend, die Stadt Thun und der Thuner Yachtclub, empfangen die Ritterinnen und Ritter des Starbootes standesgemäß im großen RitterInnen-Saal des Schlosses in und zu Thun. Der heutige Vormittag war geprägt von Regen und Flaute, sodass die prächtige Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau, die noch zur "Rostigen Kanne" am letzen Wochende, südlich des Sees aufgespannt war, diesmal hinter Nebel und Wolken verborgen blieb. Trotzdem konnten die Ritter - noch bei Regen und leichtem Wind - pünktlich auslaufen, und mit rund einer Stunde Verzögerung fiel der  Startschuss zur ersten Wettfahrt. Die beiden Wettfahrten waren geprägt von häufigen Start-Übungen - ein Feld von 83 Booten muss erst einmal kontrolliert werden - und Winddrehern von bis zu 30 Grad. Die vier aus Österreich angereisten Teams haben sich in dem hochkarätig besetzten Feld mit zwei Gold- und mehreren Blausternen recht gut behaupten können. Gerhard Weinreich mit Vorschoterin Ilona Leitner, die im Zwischenklassement den 8. Rang einnehmen, liegen in hervorragender Position für die folgenden Wettfahrten.

Tag 2

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wir trauern um Oldřich Vintiska, langjähriger Kapitän der Bohemia-Flotte

Im Alter von 84 Jahren ist Oldřich Vintiska am 21. August plötzlich und unerwartet von uns gegangen. Oldrich, genannt "Olda", war jahrelang Flottenkapitän der Bohemia-Flotte im Distrikt 17. Mit seinem Starboot "Pegas II" war er bei den Regatten in Österreich, Ungarn und Süddeutschland immer gern gesehener Gast. In seiner Heimat Böhmen ist der Segelsport untrennbar mit seinem Namen verbunden.
Wir werden ihn sehr vermissen und in guter Erinnerung behalten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Endstand nach 6 Wettfahrt

Place     Boat     Skipper     Crew        
1     FRA Guillaume Florent     Pascal Rambeau    
2     IRL Peter O'Leary     David Burones    
3     NOR Eivind Melleby     Petter Morland Pedersen    
4     SWE Fredrik Loof     Max Salminen    
5     NZL Hamish Pepper     Craig Monk    
6     POL Mateusz Kusznierewicz     Dominik Zycki    
7     USA Andy Horton     Jamie Lyne    
8     BER Peter Bromby     Lee White    
9     POL Maciej Grabowski     Lukasz Lesinski    
10     USA Mark Reynolds     Rick Peters    
38     AUT Hans Spitzauer     MASSIMO CANALI
72     AUT Roberto Tomasini Grinover     Gunnar Bahr    
88     AUT Hans-Christian Nehammer    Felix Kling

 

Link zum Bericht und Ergebnisse.

Aktuelles Wetter in Miami

{weather miami}