Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

49. Maibock-Regatta 2012

Am Donnerstag bei der Ankunft war noch alles möglich, mal Wolken, mal Sonnenschein, viele Boote auf dem Chiemsee und durchaus auch guter Segelwind. Eine Begrüßungsbrotzeit und Bier nach dem Aufbauen der Starboote beendete erst mal den ersten Tag.

Nach einem traditionellen Weißwurstfrühstück am Freitag war der Wettergott den Seglern leider nicht so wohlgesonnen. Trübes Wetter und kein Wind verzögerten den Start der ersten Wettfahrt. Am Nachmittag ging's dann los und leichte, drehende Winde forderten den Teilnehmern einiges ab und mischten das Feld immer wieder kräftig durch. Am Besten kam mit den Bedingungen das Team Florian und Robin von Linde zurecht, die auf der letzten Kreuz die bis dahin führenden Massler/Seeberger noch abfingen. Ein im Westen aufziehendes Gewitter weckte bei einigen Teilnehmer unangenehme Erinnerungen an den Sturm vom Vorjahr. Kurz vor der Hafeneinfahrt empfingen dann auch einige heftige Böen die Regattateilnehmer, aber so wild wie im Vorjahr war's dann doch nicht. Ein netter Grillabend und die anschließende Stegparty (die Caipirinhas waren wieder ausgezeichnet) ließen bei den Teilnehmern keine trübe Stimmung aufkommen.

Am Samstag gab es wirklich nur Regen und keinen Segelwind, aber ein ausgezeichnetes Flottendinner im Yachtclub. Die anschließende Fußballübertragung Deutschland gegen Portugal war natürlich aus österreichischer Sicht ein Dilemma. Wen soll man anfeuern - Portugal, da macht man sich nicht beliebt oder doch Deutschland ?? War aber auch lustig den deutschen Seglerkollegen beim Anfeuern ihrer Mannschaft zuzusehen.

Am Sonntag sah's zunächst auch wieder nach einer Wiederholung vom Vortag aus mit nichts als Regen, aber dann hatte das Wetter doch ein Einsehen und es kamen noch zwei weitere Wettfahrten zustande. Leichter, drehender Westwind machte die Suche nach der bevorzugten Seite noch mal richtig spannend. Der Sieg ging nach drei Wettfahrten an das Team Massler/Seeberger, die in den Lederhosen, die es als Preis gab, dann auch richtig zünftig aussahen.

 

Fotos (CYC Homepage)

Ergebnis

Chiemsee Yacht Club e.V. 08.06. - 10.06.2012

49. Internationale Maibock-Regatta 2012
Endergebnis
Anzahl der Meldungen: 21 Bootsklasse: Starboot
Geplante Wettfahrten: 7 Wertungssystem: ISCYRA Starboot-System
Ranglistenfaktor: 1,3 Streichung: Keine
Festlegung Werbung: Club Austragungsrevier: Chiemsee
Ausrichtender Club: CYC Wettfahrtleiter: Hans Vogt sen.
AWM-Software-Version: 4.44 Schiedsgerichtsobmann: Ulrich Fischer

 

Platz Segel-Nr. Steuermann Club Vorschoter Club 1.WF 2.WF 3.WF Punkte
1 GER-7860 Julian Massler YCRA Uli Seeberger YCRA 2 1 6 9,00
2 AUT-8369 Heimo Schlagbauer KYCO Hermine Schlagbauer KYCO 4 3 3 10,00
3 AUT-7846 Gerhard Weinreich UYCNf Julia Seeger UYCNf 3 6 4 13,00
4 GER-8419 Dr. Florian von v. Linde MYC Robin v. Linde MYC 1 8 5 14,00
5 AUT-8226 Josef Urban UYCTs Andreas Steinkogler SCE 5 12 1 18,00
6 GER-7971 Ulrich Vater VSaW Hannes Vater VSaW 11 5 2 18,00
7 AUT-7641 Michael Fischer UYCAs Berni Rottner UYCAs 10 2 9 21,00
8 GER-7727 Thomas Kohler ASC Wolfgang Kuttner ASC 6 4 14 24,00
9 GER-8154 Dr. Tobias Schott CYC Peter Linke RCO 8 7 11 26,00
10 AUT-7886 Anton Cuber UYCAs Peter Gmoser SCPSt 7 14 8 29,00
11 GER-7981 Jürgen Janson YCaT Werner Biebl YCaT 12 11 7 30,00
12 GER-7954 Gert Sefzik BYC Nikolai Sefzik BYC 9 13 12 34,00
13 GER-8407 Dr. Walter Söllner CYC Xaver Söllner CYC 14 10 10 34,00
14 GER-7600 Dr. Gerald Messer BYC Frank Christ TSVH 13 16 13 42,00
15 GER-815 Alexander Saemmer CYC Leon Saemmer CYC DNF 9 15 46,00
16 GER-7918 Henning Figge BYC Stefan Kiss BYC 16 18 16 50,00
17 GER-7616 Jürgen Seefelder WHW Katharina Bandeira Seefelder WHW DNF 17 17 56,00
18 CRO-7017 Robin Han YCJ Robin jun. Han YCJ DNF 15 DNF 59,00
19 GER-8308 Fritz Girr HSC Bernhard Schäfer ASC 15 DNC DNC 59,00
20 AUT-7115 Roland Beier UYCNf DNC DNC DNC 66,00
20 GER-8256 Heiner Frowein YCRA Tim Grömminger YCRA DNC DNC DNC 66,00
Wettfahrtprotokoll: 1. WF 2. WF 3. WF
Austragungsdatum: 08.06.2012 10.06.2012 10.06.2012
Wettfahrtbeginn: 15:10:00 11:45:00 13:01:00
Einlaufzeit des Ersten: 16:01:00 12:40:00 13:55:00
Wettfahrtende: 16:10:00 12:44:00 14:11:00
Windstärke in Beaufort: 2 2 1-2
Windrichtung: NW W W
Wetterverhältnisse: bewölkt bewölkt bedeckt
Kursbahn: abgekürzt voll abgekürzt
Kurslänge in sm: 2,9 3,8 2.8
Geschw. Erster in Knoten: 3.4 4.1 3.1
Austragungsart: Voll-WF Voll-WF Voll-WF
Gestartete Teilnehmer: 19 18 18
Der Veranstalter wünscht allen Teilnehmern und Begleitpersonen eine
gute Heimreise und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr
Auswertung mit AWM-Software Dr. Adalbert Wiest Telefon (089)3087502

 


Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

Vier Siege, ein Zweiter und doch nicht Gesamtsieger. Ja das Leben auf der Regattabahn ist oft recht hart. Diese schmerzliche Erfahrung musste die Mannschaft Merkelbach/Lützlbauer am Ende der diesjährigen Distriktsmeisterschaft machen und sich dem wiedervereinten Duo Spitzauer/Nehammer geschlagen geben. Die beiden ließen von Beginn an nichts anbrennen, gewannen die ersten drei Wettfahrten, schlossen daran einen dritten und zwei zweite Plätze an, sodass sie bereits frühzeitig Feierabend machen und die letzte Wettfahrt auslassen konnten. Spitzauer/Nehammer hatten nach der Siegerehrung schwer zu tragen. Neben den Glasreliefs für die Distriktmeisterschaft gab es noch den Pokal für den Max Kastinger Preis sowie eine von Uli Seeberger gestiftete Kanne, an der sämtliche Blausterne des 17. Distrikts seit dem Jahr 1980 verewigt werden sollen. Noch ein paar Worte zum Sportlichen der diesjährigen Distriktsmeisterschaft: Die Wettfahrten fanden bei herrlichem Wetter und Attersee-typischen Winden statt. Für jeden war etwas dabei. Sowohl Leichtwindspezialisten, als auch die Freunde steiferer Brisen kamen auf ihre Rechnung. Nur wer die Böen und Dreher richtig zu lesen verstand, war am Ende auch vorne dabei. Alles in Allem eine der Distriktsmeisterschaft würdige Regatta. Nicht zuletzt sei an dieser Stelle der Wettfahrtleitung und dem Union-Yacht-Club Attersee für die hervorragende Organisaion und Durchführung gedankt.

Harald Leitner

Podest

Nehammer / Spitzauer

 

Districtmeisterschaft des 17. Distrikts

Klasse: Star
Eingetragen:: 28.5.2012 10:33
7 Wettfahrten
#Segelnr.CrewGes.1234567
1 AUT 8436 Johann Spitzauer UYCAS
Christian Nehammer UYCAS
10 1 1 1 3 2 2 39 DNC
2 GER 8331 Hubert Merkelbach BYCUe
Adolf Lüzlbauer UYCAS
17 11 14 2 1 1 1 1
3 GER 8478 Reinhard Schmidt MYC NRV
Niels Hentschel NRV
31 12 3 3 2 8 22 3
4 GER 7860 Julian Massler YCRa
Uli Seeberger YCRa
40 8 2 6 6 16 16 2
5 HUN 7799 Marton Gereben SVE
Peter Gereben SVE
50 13 5 7 9 9 11 9
6 AUT 7481 Albert Sturm UYCAS
Tobias Haring UYCT
51 2 4 39 DNF 10 5 14 16
7 GER 8308 Fritz Girr HSC
Bernhard Schäfer ASC
51 28 18 8 8 6 3 8
8 GER 8355 Christian Paucksch Bayerischer Yacht Club
Christian Knoll BYC
51 5 6 5 22 11 13 11
9 AUT 7818 Florian Felzmann SCK
Martin Lux UYCAS
54 15 8 15 12 3 4 12
10 AUT 8226 Josef Urban UYCTS
Florian Urban UYCT
58 39 DNF 10 9 7 15 12 5
11 CZE 7372 Igor Sterba CZE
Fetterle Jiri YCZn
70 3 16 16 18 12 17 6
12 GER 8311 Axel Hampe DTYC BYC
Chris Conrads DTYC
70 9 13 4 25 10 9 25
13 GER 8122 Klaus Kappes BYÜ
Steffen Rutz SVGA
70 6 11 11 21 14 7 22
14 AUT 8369 Heimo Schlagbauer KYCO
Hermine Schlagbauer-Wadl KYCO
82 17 7 29 13 13 19 13
15 AUT 8249 Franz Kloiber UYCWg
Michael Müller UYCWg
83 39 DNC 15 39 OCS 4 7 8 10
16 AUT 8216 Wolfgang Koechert UYCTS
Michael Bergthaler UYCT
83 18 12 12 11 23 39 OCS 7
17 GER 8407 Walter Söllner Chiemsee Yachtclub
Xaver Söllner Chiemsee Yachtclub
101 4 30 21 15 21 10 39 DNF
18 GER 7989 Hugo Kroth Bayerischer Yachtclub
Peter Bergauer Bayerischer Yachtclub
105 24 17 17 17 26 15 15
19 AUT 7886 Anton Cuber UYCAS
Peter Gmoser SCPSt
110 14 22 20 32 19 21 14
20 HUN 8071 Róbert Forintos Spartacs VE
Istvan Horvath Spartacs VE
111 33 33 14 19 17 24 4
21 AUT 8377 Michael Felzmann UYCAS
Markus Gnan SCK
113 19 19 23 16 18 23 18
22 GER 7727 Thomas Kohler ASC
Marcel Beltz ASC
119 20 9 30 28 20 25 17
23 GER 8154 Tobias Schott CYC
Gregor Stegmann RCO
125 10 21 22 26 28 18 39 DNF
24 AUT 7656 Ralf Gößler CFT
Harald Leitner CFT
132 30 27 13 14 30 27 21
25 AUT 8106 Andreas Polanka SC AMS
Manfred Parthe SC AMS
137 22 32 19 24 29 20 23
26 AUT 7458 Thomas Stelzl UYCAS
Maximilian Stelzl UYCAS
138 7 23 25 20 24 39 DNC 39 DNC
27 AUT 7641 Michael Fischer UYCAS
Nikolaus Urban UYCT
142 21 20 24 5 39 DNF 33 39 DSQ
28 AUT 8368 Harald Höferer CFT-WS
Philipp Weiser UYCAS
152 27 25 28 31 25 28 19
29 AUT 8429 Christian Scheinecker UYCAS
Bernhard Rottner UYCAS
153 29 39 DNF 18 39 DNF 22 6 39 DNF
30 AUT 7809 Theodor Prey KYCO
Matthias Poell UYCAS
154 16 26 27 39 DNF 39 DNF 26 20
31 RUS 8359 Andrey Berezhnoy Chayka
Chayka Masatov Chayka
155 39 DSQ 39 OCS 39 DSQ 29 4 5 39 DNF
32 GER 7981 Janson Jürgen YCAT
Dieter Schneider OESV
161 31 24 26 23 32 30 27
33 GER 7842 Manfred Belgardt Herrschinger Segelclub
Martin Eckel HSC
163 23 29 31 27 27 31 26
34 GER 8416 Hubert Rauch DSC
Anton Schwarzenböck RCO
186 32 28 32 39 DNF 31 39 OCS 24
35 AUT 7360 Karl Kraupa KYCO
Alois Weilbuchner KYCO
190 35 34 35 30 33 29 29
36 GER 8419 Florian Linde MYC
Tobias Steffens Wiesbadener Yacht Club
191 25 39 DNF 10 39 DNC 39 DNC 39 DNC 39 DNF
37 GER 7616 Juergen Seefelder WHW AM
Maria Carvalho WHM AM
192 26 31 34 39 DNF 34 39 DNC 28
38 CRO 7418 Han Robin YCS
Robin Han YCS
197 34 35 33 33 35 32 30

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

 

Ergebnis

(Click on the underlined names to access the individual skipper's file) 

Pos

Sail

Competitors

P Net

P tot

r.1

r.2

r.3

r.4

r.5

r.6

Club/Country

1 

8456

SCHEIDT ROBERT
PRADA BRUNO

30.00

69.00

7
7.00

2
2.00

6
6.00

10
10.00

5
5.00

39
39.00

BRESIL

2

8471

PERCY LAIN
SIMPSON ANDREW

32.00

70.00

6
6.00

7
7.00

1
1.00

1
1.00

17
17.00

38
38.00

GRANDE-BRETAGNE

3

8433

HESTBAEK MICHAEL
OLESEN CLAUS

33.00

58.00

25
25.00

3
3.00

7
7.00

13
13.00

7
7.00

3
3.00

DANEMARK

4

8418

O'LEARY PETER
BURROWS DAVID

40.00

58.00

3
3.00

4
4.00

12
12.00

7
7.00

18
18.00

14
14.00

IRLANDE

5

8450

LOOF FREDRIK
SALMINEN MAX

43.00

75.00

2
2.00

32
32.00

3
3.00

27
27.00

4
4.00

7
7.00

SUEDE

6

8364

MARAZZI FLAVIO
DE MARIA ENRICO

44.00

80.00

14
14.00

1
1.00

14
14.00

4
4.00

36
36.00

11
11.00

SUISSE

7

8464

PEPPER HAMISH
TURNER JIM

49.00

68.00

18
18.00

5
5.00

8
8.00

17
17.00

1
1.00

19
19.00

NOUVELLE ZELAND

8

8434

PAPATHANASIOU EMILIOS
TSOTRAS ANTONIOS

50.00

89.00

39
39.00

6
6.00

9
9.00

8
8.00

25
25.00

2
2.00

GRECE

9

8237

ROHART Xavier
PONSOT Pierre alexis

53.00

116.00

1
1.00

19
19.00

5
5.00

19
19.00

63
63.00

9
9.00

LA PELLE-MARSEILLE
S N O NANTES

10

8417

KUSZNIEREWICZ MATEUSZ
ZYCKI DOMINIK

56.00

115.00

5
5.00

20
20.00

2
2.00

2
2.00

59
59.00

27
27.00

POLOGNE

11

8340

STANJEK ROBERT
KLEEN FRITHJOF

58.00

75.00

8
8.00

8
8.00

16
16.00

14
14.00

12
12.00

17
17.00

ALLEMAGNE

12

8339

LOVROVIC,JR MARIN
LOVROVIC DAN

69.00

102.00

11
11.00

33
33.00

18
18.00

12
12.00

6
6.00

22
22.00

CROATIE

13

7287

MATE ARAPOV
SIHISA MIKULICIC

69.00

142.00

16
16.00

12
12.00

19
19.00

9
9.00

DNF
73.00

13
13.00

CROATIE

14

8209

ECHAVARRI ERASON FERNANDO
RODRIGUEZ RIVERO FERNANDO

70.00

115.00

4
4.00

11
11.00

21
21.00

RDG
12.00

22
22.00

45
45.00

ESPAGNE

15

8436

SPITZAUER HANS
HABERMUELLER GERD

71.00

93.00

10
10.00

22
22.00

15
15.00

11
11.00

15
15.00

20
20.00

AUTRICHE

16

8414

POLGAR JOHANNES
KOY MARKUS

81.00

111.00

26
26.00

9
9.00

10
10.00

18
18.00

30
30.00

18
18.00

ALLEMAGNE

17

8317

MELLEBY EIVIND
PEDERSEN PETTER

82.00

119.00

15
15.00

28
28.00

13
13.00

3
3.00

23
23.00

37
37.00

NORVEGE

18

8461

CLARKE RICHARD
BORJN TYLER

82.00

123.00

12
12.00

37
37.00

4
4.00

41
41.00

19
19.00

10
10.00

CANADA

19

8309

DOMINGOS AFONSO
MELO FREDERICO

91.00

125.00

20
20.00

18
18.00

34
34.00

30
30.00

11
11.00

12
12.00

PORTUGAL

20

8136

WARBURG GUSTAVO
CARISSIMI LUCAS

92.00

129.00

17
17.00

29
29.00

26
26.00

15
15.00

37
37.00

5
5.00

ARGENTINE

21

8267

MENDELBLATT MARK
FATIH BRIAN

97.00

170.00

13
13.00

34
34.00

11
11.00

33
33.00

DNC
73.00

6
6.00

ETATS UNIS D'AM

22

7829

NIKLAUS MICHEL
STRUBE MARK

104.50

177.50

33
33.00

14
14.00

RDG
23.50

21
21.00

13
13.00

DNF
73.00

SUISSE

23

8129

SZABO GEORGE
HAGIN VINCENT

107.00

142.00

24
24.00

25
25.00

27
27.00

35
35.00

3
3.00

28
28.00

ETATS UNIS D'AM

24

8380

ANDERSEN BENNY
JUST MOGENS

116.00

177.00

9
9.00

41
41.00

23
23.00

61
61.00

20
20.00

23
23.00

DANEMARK

25

7990

STEGMEIER DANIEL
STEGMEIER BEAT

117.00

156.00

21
21.00

23
23.00

39
39.00

6
6.00

33
33.00

34
34.00

SUISSE

26

8240

ANOSOV ARTHUR
KUSHNIR VITALII

120.00

182.00

49
49.00

62
62.00

17
17.00

26
26.00

2
2.00

26
26.00

UKRAINE

27

8247

GUREYEV VASYL
KOROTKOV VOLODYMYR

134.00

184.00

31
31.00

50
50.00

22
22.00

24
24.00

14
14.00

43
43.00

UKRAINE

28

8351

LOFSTEDT TOM
LUNDGREN HAKEN

134.00

181.00

29
29.00

15
15.00

31
31.00

28
28.00

31
31.00

47
47.00

SUEDE

29

8360

MISURA MARIN
BARAC TONKO

138.00

193.00

55
55.00

39
39.00

24
24.00

40
40.00

10
10.00

25
25.00

CROATIE

30

8390

PASCOLATO ALESSANDRO
BOENING HENRY PAUL

139.00

195.00

22
22.00

56
56.00

33
33.00

52
52.00

8
8.00

24
24.00

BRESIL

31

8402

BORTOLETTO Davide
VONGHER ALESSANDRO

139.00

178.00

35
35.00

17
17.00

30
30.00

22
22.00

39
39.00

35
35.00

ITALIE

32

8452

NEGRI DIEGO
VOLTOLINI ENRICO

140.00

213.00

19
19.00

35
35.00

DSQ
73.00

DNF
73.00

9
9.00

4
4.00

ITALIE

33

8371

GIMSON JOHN
SHANKS ANTHONY

140.00

202.00

23
23.00

38
38.00

29
29.00

20
20.00

62
62.00

30
30.00

GRANDE-BRETAGNE

34

8066

JENSEN JOHNNY
GROTH JAKOB

141.00

186.00

44
44.00

13
13.00

37
37.00

45
45.00

32
32.00

15
15.00

DANEMARK

35

8331

MERKELBACH HUBERT
HOLLWEG NILS

144.00

217.00

32
32.00

46
46.00

DSQ
73.00

5
5.00

60
60.00

1
1.00

ALLEMAGNE

36

8107

MCKENZIE PAUL
TOTTH PHILIP

148.00

209.00

38
38.00

61
61.00

25
25.00

16
16.00

29
29.00

40
40.00

AUSTRALIE

37

7978

KROOK INGVAR J SON
PETERSON BENJAMIN

159.00

212.00

53
53.00

27
27.00

49
49.00

31
31.00

21
21.00

31
31.00

SUEDE

38

8144

SUZUKI KUNIO
WADA DAICHI

164.00

237.00

36
36.00

10
10.00

20
20.00

34
34.00

64
64.00

DNS
73.00

JAPON

39

8239

LABANDEIRA JULIO
CALEGARI FEDERICO

171.00

244.00

27
27.00

26
26.00

32
32.00

42
42.00

44
44.00

DNF
73.00

ARGENTINE

40

7252

CHATAGNY JEAN PASCAL
DUCOMMUN PATRICK

183.00

256.00

OCS
73.00

21
21.00

35
35.00

60
60.00

16
16.00

51
51.00

SUISSE

41

8274

BURGER CHRISTOPH
MARAZZI RENATO

185.00

258.00

30
30.00

57
57.00

28
28.00

29
29.00

DNC
73.00

41
41.00

SUISSE

42

8257

WITTICH JUERG
TRACHSEL CHRISTIAN

186.00

237.00

45
45.00

47
47.00

46
46.00

51
51.00

27
27.00

21
21.00

SUISSE

43

8202

NAZZARO PAOLO
NATUCCI EDOUARDO

189.00

246.00

37
37.00

16
16.00

41
41.00

54
54.00

41
41.00

57
57.00

ITALIE

44

7846

WEINREICH GERHARD
KAGI ALEXANDER

189.00

240.00

43
43.00

48
48.00

51
51.00

25
25.00

24
24.00

49
49.00

AUTRICHE

45

8192

VOGIATZIS GEORGE
KYRIAKIDIS STYLIANOS

194.00

267.00

34
34.00

68
68.00

47
47.00

37
37.00

BFD
73.00

8
8.00

GRECE

46

8263

DE HAAS MARC
VELDHUIZEN ERIK

205.00

278.00

28
28.00

36
36.00

36
36.00

DNC
73.00

DNC
73.00

32
32.00

HOLLANDE

47

8205

KHASHINA DENID
MECHETIN DMITRY

206.00

266.00

40
40.00

60
60.00

43
43.00

38
38.00

52
52.00

33
33.00

UKRAINE

48

7578

FRIDERICH MARC
DEGEN BENNO

214.00

273.00

46
46.00

59
59.00

45
45.00

39
39.00

34
34.00

50
50.00

SUISSE

49

8426

VOLMER ALAR
KOSK MIHKEL

218.00

291.00

42
42.00

64
64.00

40
40.00

46
46.00

26
26.00

DNF
73.00

ESTONIE

50

7969

SCHEIDEGGER KURT
SCHEIDEGGER MARKUS

222.00

279.00

57
57.00

55
55.00

42
42.00

32
32.00

40
40.00

53
53.00

SUISSE

51

8359

BEREZHNOY ANDREY
MASALOV SERGEY

224.00

297.00

OCS
73.00

53
53.00

38
38.00

47
47.00

28
28.00

58
58.00

RUSSIE

52

8329

WYSS DANIEL
JOSS URS

224.00

282.00

50
50.00

30
30.00

58
58.00

43
43.00

53
53.00

48
48.00

SUISSE

53

8482

ZIMMERMANN LORENZ
ROESELER RONALD

228.00

301.00

48
48.00

24
24.00

DNF
73.00

67
67.00

47
47.00

42
42.00

SUISSE

54

8386

TENKE TIBOR
BEZERETI MIKLOS

233.00

306.00

58
58.00

51
51.00

DNF
73.00

50
50.00

38
38.00

36
36.00

HONGRIE

55

7854

JUCHLI ROMAN
JUCHLI PHILIPP

235.00

308.00

OCS
73.00

40
40.00

DNF
73.00

23
23.00

35
35.00

64
64.00

SUISSE

56

7888

ANTONIC BOSTJAN
STRAKH GENNADI

243.00

304.00

61
61.00

31
31.00

53
53.00

59
59.00

56
56.00

44
44.00

SLOVENIE

57

8407

SOELLNER WALTER
SOELLNER XAVER

244.00

309.00

65
65.00

58
58.00

57
57.00

58
58.00

55
55.00

16
16.00

ALLEMAGNE

58

7380

JORISSEN SANDER
VAN BENNEKOM HESSEL

244.00

317.00

56
56.00

66
66.00

DNF
73.00

36
36.00

57
57.00

29
29.00

HOLLANDE

59

8196

DABRY Raoul
COTTE Tristan

245.00

308.00

51
51.00

43
43.00

44
44.00

49
49.00

58
58.00

63
63.00

C N B P P
C O Y C HYEROIS

60

8457

STOECKLI HANS
SPAHR URS

253.00

326.00

47
47.00

44
44.00

DNF
73.00

53
53.00

54
54.00

55
55.00

SUISSE

61

8352

EDWALL LARS
CARLSSON DAN ANDERS

257.00

330.00

52
52.00

63
63.00

48
48.00

44
44.00

50
50.00

DNS
73.00

SUEDE

62

8017

LONG BRUCE
WILSON BRETT

262.00

328.00

63
63.00

45
45.00

56
56.00

66
66.00

42
42.00

56
56.00

CANADA

63

7877

TENCONI Martin
TENCONI Yves

264.00

323.00

59
59.00

54
54.00

50
50.00

57
57.00

51
51.00

52
52.00

S R V ANNECY
S R V ANNECY

64

7714

BERENGUIER Regis
BERENGUIER Vincent

276.00

349.00

41
41.00

52
52.00

DNF
73.00

56
56.00

BFD
73.00

54
54.00

C O Y C HYEROIS
E V M LE LAVANDOU

65

8321

GLUNDE ARND
RICHARD LEMARE

280.00

353.00

54
54.00

BFD
73.00

54
54.00

62
62.00

45
45.00

65
65.00

ALLEMAGNE

66

8047

ZHIVITIVSKIY ALEXEY
SHNYR LEV

287.00

360.00

DNS
73.00

42
42.00

59
59.00

65
65.00

61
61.00

60
60.00

RUSSIE

67

8116

MERCIER Francis
BERNAULT Antoine

287.00

360.00

64
64.00

65
65.00

DNF
73.00

48
48.00

48
48.00

62
62.00

S R V ANNECY
S N DE ST TROPEZ

68

8096

SHEVCHENKO SERGII
KOPACH ANDRII

289.00

356.00

66
66.00

67
67.00

55
55.00

63
63.00

46
46.00

59
59.00

UKRAINE

69

7717

ERZBERGER PETER
SANER HANS JUERG

296.00

369.00

67
67.00

49
49.00

DNF
73.00

64
64.00

43
43.00

DNF
73.00

SUISSE

70

8121

SUNDMAN JESPER
SUNDMAN TOM

300.00

373.00

62
62.00

RAF
73.00

DNF
73.00

55
55.00

49
49.00

61
61.00

FINLANDE

71

7741

STERNBERG BENJAMIN
MASSEY DONALD

308.00

381.00

DNS
73.00

69
69.00

52
52.00

68
68.00

BFD
73.00

46
46.00

ETATS UNIS D'AM

72

8476

RYFFEL JUERG
GOUDA ALEXANDER

352.00

425.00

60
60.00

DNC
73.00

DNC
73.00

DNC
73.00

DNC
73.00

DNC
73.00

SUISSE

Penalties and redress : 40 (4 BFD; 9 DNC; 15 DNF; 4 DNS; 2 DSQ; 3 OCS; 1 RAF; 2 RDG; )

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Weltmeisterschaft 2012 in Hyeres

Die Ankunft

Hyeres begrüßte uns mit Sonnenschein und unerwarteten Temperaturen - nur 13 Grad um 11 in der Früh?!

Neben uns sind auch noch Hans Spitzauer und Gerd Habermüller hier, für die es um das Leibchen nach London geht, bitte drückt alle fest die Daumen (nur die Seglerinnen und Segler bei der Regatta am Ossiachersee sind während der Wettfahrten entschuldigt!)

Zur Vermessung nur so viel: erwartungsgemäß war unsere NIKE leicht zu schwer und wir schwer zu leicht (Ich muss hier nun eine hoch offizielle Mitteilung machen: Xandi war leichter als ich - und zwar mächtig J !!!)

Um euch ein wenig neidisch zu machen, stellt euch einen Morgenlauf am Strand bei Sonnenschein vor.....  ja,das gibts hier, allerdings auch bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt.

practice race

Strahlender Sonnenschein, leichte und auch drehende Winde aus SE. Nike macht gute Fahrt, Höhe passt.

Practice Race, bei dem Weinreich und Kagl noch an Taktik und Strategie arbeiten können, wurde auf der ersten Kreuz aufgrund instabiler Winde zusammengeschossen. Morgen geht's dann um 11 Uhr zur ersten WF. Die beiden österreichischen Teams sind auf jeden Fall bereit!

1. Wettfahrt

„Global gesehen ist auch die Mitte eine Seite“. Nach 1,5 Stunden Startverschiebung an Land (zu viel Sonne, zu wenig Wind) gings dann endlich raus auf’s Wasser, wo wir weitere 1,5 Stunden warten durften. (auch viel Sonne, auch kein Wind). Dann endlich: Die Nervosität der kommenden (vielleicht)-Olympioniken lag wie ein schwerer Atem in der dann endlich bewegten Luft…..und bescherte uns gleich mal 2 allgemeine Recalls, geschmückt mit ein paar Startabbrüchen und ebensovielen Verschiebungen.  Dann endlich: 14:38 Startschuss. Das mit der Seite ist so eine Sache. Spitzauer/Habermueller haben hoch gepokert und letztlich am Ende gewonnen: richtige Seite: Gesamtplatz 10. Weinreich/Kagl haben auch gepokert, Nike war Fortuna nicht so hold (Griechinnen und Frankreich geht scheinbar nicht). Wie gesagt: das mit der Mitte und der richtigen Seite führte dann zu Gesamtplatz 44 nach der ersten Wettfahrt.

2. Wettfahrt

„Gemma um die gelbe Tonne?"  2. Wettfahrttag: Nachdem der Start an Land wieder verschoben wurde, die Markstände von sämtlichen Seglern leergekauft wurden, ging es endlich raus zur „Starting Area Bravo".  Leichte – Mittlere Winde mit langen Drehern machten die Wahl der (richtigen) Seite wieder zum Roulette-Spiel. Erster Start: wieder mal Allgemeiner Rückruf. Und dann kam sie endlich. In vollster Pracht und Schönheit wehte sie im Wind...."The Black Flag". GER 8321 schaffte ein BFD, blockierte dabei Weinreich/Kagl zu einem Start in Pole-Position. 1. Kreuz: wäre wieder mal rechts gegangen. Schade. Die Winde drehen hier anders, als daheim am Ziegelteich. Links, links, noch mehr links, weiter links, ganz aus.  Die erste Downwind löste kurz vor Erreichen des Gates auf fast allen Booten Köpferauchen aus. „...a new mark .... Will be a yellow buoy..." steht in den Segelanweisungen. Aber was lag in Lee? A rote UND a gelbe? Also gilt das Gate, gilt es nicht? 68 von 72 Segler beschlossen es gilt, wenn sich auch keiner so richtig sicher ist. Fazit: Auch Weltmeister, Europameister und Olympioniken rätseln ob des richtigen Kurses. 2. Schiedsgerichte berufen sich gerne mal auf Formalfehler, anstatt mutige Entscheidungen zu fällen. Ergebnis: WF2: Spitzauer/Habermüller: 22, Weinreich/Kagl: 48.

Morgen kommt angeblich so richtig Wind.... I like J Jusqu'á demain, el Xandi et el Gerhard

3. Wettfahrt

Endlich Wind !! Spitzauer/Habermüller auf Olympiakurs. Nach der heutigen Wettfahrt (bei  bis zu 25 Knoten), Sonne und besten Segelbedingungen liegt das österreichische Team auf Rang 13 und kämpft mit Griechenland, Kroatien und Spanien um die Olympiaqualifikation. Nach einem DSQ für Negri/Voltolini (ITA) in der 3.WF scheint für Italien die Olympiateilnehme in weite Ferne gerückt zu sein. Weinreich/Kagl genossen den „Törn" durch die Bucht von Hyeres, mit einigen Trimmproblemen auf der 2. Kreuz erreichten sie dennoch Platz 53 (nicht so ganz auf Olympiakurs).  Das Gute an der Sache: Das Team kämpft mit keinen Gewichtsproblemen. Eiweiß und Sport helfen dabei (Bier, Frites, Profiteroles, Baguette und Pain au chocolat gehen aber schon ab..... Morgen geht's in die 4. Wettfahrt  bevor am Mittwoch der Lay-Day (vulgo Reservetag) einzieht. (vielleicht doch Moules Frites?) Daumen halten für Spitzauer/Habermüller !

4. Wettfahrt

„Über 70% der Wettfahrt waren wir vorne“ sprach Hubert Merkelbach (GER 8331) beim kleinen „pression“ nach dem Rennen. Sehr guter Wind, diesmal richtige Seite – für beide österreichischen Teams und – eben Hubert und Nils. Nach gemeinsamen deutsch-österrichischem Freundschaftsdinner bei allerlei Meeresgetier am Cap von Hyéres ging’s heute um 12 Uhr los zur 4. Wettfahrt. Sonne, Wind aus SE ca. 10 kn, Böen bis 13 kn. Weinreich/Kagl nahmen diesmal die richtige Seite, waren als 4. (!) auf der ersten Kreuz in Luv, und schon gings bergab. Nach vereintem „Wo san die Leebojen“ – Suchen“ teilten sich Merkelbach/Holweg und Weinreich/Kagl die Plätze 1 und 2 nach der ersten Vorwind am Lee-Gate. Spitzauer/Habermüller bewiesen Nervenstärke und waren ebenfalls konstant unter den Top 10. Zweite Kreuz: Richtige Seite, pefekter Schlag zur Tonne in Luv. Und dann: Luv-Fässer, jede Menge Luv-Fässer. Die Wettfahrtleitung entschloss sich wieder mal, nach einer Kursverlegung, mehrere bunte Tonnen im Mittelmeer wahllos zu verstreuen. Großes Geschrei Aller („Look the mark!“ „No mark“ „Go down“, „Go up“ „Which mark?“ „What’s a mark?“…. wir natürlich kräftig mit! AUT 7846 ging als 5. oder 6. Um die Luvmarke(n), knapp hinter GER 8331, immer dicht auf den Fersen bleibenden. Plötzlich: oops. GRE 8434 an der hinteren Steuerbordseite im rechten Winkel erwischt, nachdem er einen mächtigen Haken nach Luv geschlagen hat. Nach einem eingesprungenen 720er (um sich die Protestverhandlungen mit fraglichem Ausgang zu ersparen) erreichten Weinreich/Kagl dann noch ohne (eigenem) Bootsschaden als 25. die Ziellinie. Spitzauer/Habermüller Platz 11 und Congratulations an unsere Freunde aus dem Norden: Merkelbach/Holweg Platz 5!!!!!

5. Wettfahrt

„I  pfeif auf’s Laufen“. Nachdem AUT 7846 heute auf die Nachwaage musste und sich ein Delta von Minus 5 kg einpendelte, ist dieser Akt des „laissez-faire“ wohl zulässig. Außerdem trifft man sich heute Abend ja auf der Yacht von Merkelbach zu Dinner und Cocktail. „I brauch den lay-day“. Wir alle brauchten ihn. Netter Ausflug nach Nizza, Moules in Antibes und jede Menge geiler Yachten…. Achja – und dann war ja noch eine Wettfahrt heute. Leichte Winde (8-10 kn), vorwiegend Thermik. Nach einem Startabbruch und einem general recall gab’s  dann endlich wieder die gute alte Black Flag, sodass um 12:57 schließlich gestartet werden konnten. Auf der ersten Kreuz ging‘s rechts, Spitzauer als 3. In Luv, beide österreichischen Teams haben auf der Vorwind mächtig Gas gegeben. Auf der zweiten Kreuz ging dann rechts nix. In Worten: NIX. (gemessene 1 kn Wind). Macht nix, wir waren eh links. Weinreich/Kagl ca. 18. In Luv, auf der Vorwind leider ein paar Gegner vorbeigewunken, aber unserem „Lieblings-Griechen“ noch „die Gurke“ auf der Ziellinie gegeben. Sein Schiff schaut jetzt übrigens eh besser aus als vor dem Crash! Resultate: Spitzauer/Habermüller: 15, Weinreich/Kagl: 24. Wir sind zufrieden, für Hans und Gerd wird es morgen noch spannend, da AUT, CRO, ESP und GRE um die zwei verbleibenden Olympiatickets kämpfen und nur 4 Punkte voneinander getrennt sind.

Heute Abend gibt’s Fisch, vielleicht hilft’s ja.

p.s. Whiskey auch bald weg !

Final Day

„Scheidt und Percy haben wir unter Kontrolle“… mehr oder weniger halt, denn die beiden lieferten sich auf der letzten Wettfahrt ein gnadenloses Matchrace, direkt vor unseren Augen (leider). Das erfreuliche: unser Freund Hubert und Nils aus Germania gewinnen die 6. Wettfahrt überlegen und dürfen ab nun ein paar goldene Insignien im Segel führen. Und nun die schlechte Nachricht: Spitzauer/Habermüller fehlten zwei „nebbiche“ Punkte um das Ticket nach London einzulösen. Wird nun leider Eurosport TV Übertragung und die letzen olympischen Spiele mit der Starklasse müssen ohne österreichische Beteiligung auskommen. Es geht auch enger:  Percy fehlte nur ein Punkt auf den WM-Titel. Die neuen alten Weltmeister heißen Robert Scheidt/Bruno Prada. Congratulations ! but: „it’s  just a fxxx sailing race“ J .

Wie waren die Bedingungen? Wieder was für „Eckenflitzer“. Ganz nach rechts bis Anschlag Mole, umme und ab nach Luv. Wetter: sonnig. Wind schön (bitte wie kann Wind schön sein?) mit 16 kn meistens aus der falschen Richtung kommend.

So, wir hauen uns jetzt auf die letzten Moules Frites, ein paar Biere und dann geht’s ab nach Wien.

Life goes on! Sail fast! Liebe Grüße aus Hyéres,  Xandi & Gerhard.

Videos

Fotos

Eventsite

Endergebnis

Pos Sail Competitors P Net P tot r.1  r.2  r.3  r.4  r.5  r.6  Club/Country
1  8456 SCHEIDT ROBERT 30 69 7 2 6 10 5 39 BRESIL
 PRADA BRUNO  7 2 6 10 5 39
2  8471 PERCY LAIN 32 70 6 7 1 1 17 38 GRANDE-BRETAGNE
 SIMPSON ANDREW  6 7 1 1 17 38
3  8433 HESTBAEK MICHAEL 33 58 25 3 7 13 7 3 DANEMARK
 OLESEN CLAUS  25 3 7 13 7 3
4  8418 O'LEARY PETER 40 58 3 4 12 7 18 14 IRLANDE
 BURROWS DAVID  3 4 12 7 18 14
5  8450 LOOF FREDRIK 43 75 2 32 3 27 4 7 SUEDE
 SALMINEN MAX  2 32 3 27 4 7
6  8364 MARAZZI FLAVIO 44 80 14 1 14 4 36 11 SUISSE
 DE MARIA ENRICO  14 1 14 4 36 11
7  8464 PEPPER HAMISH 49 68 18 5 8 17 1 19 NOUVELLE ZELAND
 TURNER JIM  18 5 8 17 1 19
8  8434 PAPATHANASIOU EMILIOS 50 89 39 6 9 8 25 2 GRECE
 TSOTRAS ANTONIOS  39 6 9 8 25 2
9  8237 ROHART Xavier 53 116 1 19 5 19 63 9 LA PELLE-MARSEILLE
 PONSOT Pierre alexis  1 19 5 19 63 9 S N O NANTES
10  8417 KUSZNIEREWICZ MATEUSZ 56 115 5 20 2 2 59 27 POLOGNE
 ZYCKI DOMINIK  5 20 2 2 59 27
11  8340 STANJEK ROBERT 58 75 8 8 16 14 12 17 ALLEMAGNE
 KLEEN FRITHJOF  8 8 16 14 12 17
12  8339 LOVROVIC,JR MARIN 69 102 11 33 18 12 6 22 CROATIE
 LOVROVIC DAN  11 33 18 12 6 22
13  7287 MATE ARAPOV 69 142 16 12 19 9 DNF 13 CROATIE
 SIHISA MIKULICIC  16 12 19 9 73 13
14  8209 ECHAVARRI ERASON FERNANDO 70 115 4 11 21 RDG 22 45 ESPAGNE
 RODRIGUEZ RIVERO FERNANDO  4 11 21 12 22 45
15  8436 SPITZAUER HANS 71 93 10 22 15 11 15 20 AUTRICHE
 HABERMUELLER GERD  10 22 15 11 15 20
16  8414 POLGAR JOHANNES 81 111 26 9 10 18 30 18 ALLEMAGNE
 KOY MARKUS  26 9 10 18 30 18
17  8317 MELLEBY EIVIND 82 119 15 28 13 3 23 37 NORVEGE
 PEDERSEN PETTER  15 28 13 3 23 37
18  8461 CLARKE RICHARD 82 123 12 37 4 41 19 10 CANADA
 BORJN TYLER  12 37 4 41 19 10
19  8309 DOMINGOS AFONSO 91 125 20 18 34 30 11 12 PORTUGAL
 MELO FREDERICO  20 18 34 30 11 12
20  8136 WARBURG GUSTAVO 92 129 17 29 26 15 37 5 ARGENTINE
 CARISSIMI LUCAS  17 29 26 15 37 5
21  8267 MENDELBLATT MARK 97 170 13 34 11 33 DNC 6 ETATS UNIS D'AM
 FATIH BRIAN  13 34 11 33 73 6
22  7829 NIKLAUS MICHEL 104,5 177,5 33 14 RDG 21 13 DNF SUISSE
 STRUBE MARK  33 14 23,5 21 13 73
23  8129 SZABO GEORGE 107 142 24 25 27 35 3 28 ETATS UNIS D'AM
 HAGIN VINCENT  24 25 27 35 3 28
24  8380 ANDERSEN BENNY 116 177 9 41 23 61 20 23 DANEMARK
 JUST MOGENS  9 41 23 61 20 23
25  7990 STEGMEIER DANIEL 117 156 21 23 39 6 33 34 SUISSE
 STEGMEIER BEAT  21 23 39 6 33 34
26  8240 ANOSOV ARTHUR 120 182 49 62 17 26 2 26 UKRAINE
 KUSHNIR VITALII  49 62 17 26 2 26
27  8247 GUREYEV VASYL 134 184 31 50 22 24 14 43 UKRAINE
 KOROTKOV VOLODYMYR  31 50 22 24 14 43
28  8351 LOFSTEDT TOM 134 181 29 15 31 28 31 47 SUEDE
 LUNDGREN HAKEN  29 15 31 28 31 47
29  8360 MISURA MARIN 138 193 55 39 24 40 10 25 CROATIE
 BARAC TONKO  55 39 24 40 10 25
30  8390 PASCOLATO ALESSANDRO 139 195 22 56 33 52 8 24 BRESIL
 BOENING HENRY PAUL  22 56 33 52 8 24
31  8402 BORTOLETTO Davide 139 178 35 17 30 22 39 35 ITALIE
 VONGHER ALESSANDRO  35 17 30 22 39 35
32  8452 NEGRI DIEGO 140 213 19 35 DSQ DNF 9 4 ITALIE
 VOLTOLINI ENRICO  19 35 73 73 9 4
33  8371 GIMSON JOHN 140 202 23 38 29 20 62 30 GRANDE-BRETAGNE
 SHANKS ANTHONY  23 38 29 20 62 30
34  8066 JENSEN JOHNNY 141 186 44 13 37 45 32 15 DANEMARK
 GROTH JAKOB  44 13 37 45 32 15
35  8331 MERKELBACH HUBERT 144 217 32 46 DSQ 5 60 1 ALLEMAGNE
 HOLLWEG NILS  32 46 73 5 60 1
36  8107 MCKENZIE PAUL 148 209 38 61 25 16 29 40 AUSTRALIE
 TOTTH PHILIP  38 61 25 16 29 40
37  7978 KROOK INGVAR J SON 159 212 53 27 49 31 21 31 SUEDE
 PETERSON BENJAMIN  53 27 49 31 21 31
38  8144 SUZUKI KUNIO 164 237 36 10 20 34 64 DNS JAPON
 WADA DAICHI  36 10 20 34 64 73
39  8239 LABANDEIRA JULIO 171 244 27 26 32 42 44 DNF ARGENTINE
 CALEGARI FEDERICO  27 26 32 42 44 73
40  7252 CHATAGNY JEAN PASCAL 183 256 OCS 21 35 60 16 51 SUISSE
 DUCOMMUN PATRICK  73 21 35 60 16 51
41  8274 BURGER CHRISTOPH 185 258 30 57 28 29 DNC 41 SUISSE
 MARAZZI RENATO  30 57 28 29 73 41
42  8257 WITTICH JUERG 186 237 45 47 46 51 27 21 SUISSE
 TRACHSEL CHRISTIAN  45 47 46 51 27 21
43  8202 NAZZARO PAOLO 189 246 37 16 41 54 41 57 ITALIE
 NATUCCI EDOUARDO  37 16 41 54 41 57
44  7846 WEINREICH GERHARD 189 240 43 48 51 25 24 49 AUTRICHE
 KAGI ALEXANDER  43 48 51 25 24 49
45  8192 VOGIATZIS GEORGE 194 267 34 68 47 37 BFD 8 GRECE
 KYRIAKIDIS STYLIANOS  34 68 47 37 73 8
46  8263 DE HAAS MARC 205 278 28 36 36 DNC DNC 32 HOLLANDE
 VELDHUIZEN ERIK  28 36 36 73 73 32
47  8205 KHASHINA DENID 206 266 40 60 43 38 52 33 UKRAINE
 MECHETIN DMITRY  40 60 43 38 52 33
48  7578 FRIDERICH MARC 214 273 46 59 45 39 34 50 SUISSE
 DEGEN BENNO  46 59 45 39 34 50
49  8426 VOLMER ALAR 218 291 42 64 40 46 26 DNF ESTONIE
 KOSK MIHKEL  42 64 40 46 26 73
50  7969 SCHEIDEGGER KURT 222 279 57 55 42 32 40 53 SUISSE
 SCHEIDEGGER MARKUS  57 55 42 32 40 53
51  8359 BEREZHNOY ANDREY 224 297 OCS 53 38 47 28 58 RUSSIE
 MASALOV SERGEY  73 53 38 47 28 58
52  8329 WYSS DANIEL 224 282 50 30 58 43 53 48 SUISSE
 JOSS URS  50 30 58 43 53 48
53  8482 ZIMMERMANN LORENZ 228 301 48 24 DNF 67 47 42 SUISSE
 ROESELER RONALD  48 24 73 67 47 42
54  8386 TENKE TIBOR 233 306 58 51 DNF 50 38 36 HONGRIE
 BEZERETI MIKLOS  58 51 73 50 38 36
55  7854 JUCHLI ROMAN 235 308 OCS 40 DNF 23 35 64 SUISSE
 JUCHLI PHILIPP  73 40 73 23 35 64
56  7888 ANTONIC BOSTJAN 243 304 61 31 53 59 56 44 SLOVENIE
 STRAKH GENNADI  61 31 53 59 56 44
57  8407 SOELLNER WALTER 244 309 65 58 57 58 55 16 ALLEMAGNE
 SOELLNER XAVER  65 58 57 58 55 16
58  7380 JORISSEN SANDER 244 317 56 66 DNF 36 57 29 HOLLANDE
 VAN BENNEKOM HESSEL  56 66 73 36 57 29
59  8196 DABRY Raoul 245 308 51 43 44 49 58 63 C N B P P
 COTTE Tristan  51 43 44 49 58 63 C O Y C HYEROIS
60  8457 STOECKLI HANS 253 326 47 44 DNF 53 54 55 SUISSE
 SPAHR URS  47 44 73 53 54 55
61  8352 EDWALL LARS 257 330 52 63 48 44 50 DNS SUEDE
 CARLSSON DAN ANDERS  52 63 48 44 50 73
62  8017 LONG BRUCE 262 328 63 45 56 66 42 56 CANADA
 WILSON BRETT  63 45 56 66 42 56
63  7877 TENCONI Martin 264 323 59 54 50 57 51 52 S R V ANNECY
 TENCONI Yves  59 54 50 57 51 52 S R V ANNECY
64  7714 BERENGUIER Regis 276 349 41 52 DNF 56 BFD 54 C O Y C HYEROIS
 BERENGUIER Vincent  41 52 73 56 73 54 E V M LE LAVANDOU
65  8321 GLUNDE ARND 280 353 54 BFD 54 62 45 65 ALLEMAGNE
 RICHARD LEMARE  54 73 54 62 45 65
66  8047 ZHIVITIVSKIY ALEXEY 287 360 DNS 42 59 65 61 60 RUSSIE
 SHNYR LEV  73 42 59 65 61 60
67  8116 MERCIER Francis 287 360 64 65 DNF 48 48 62 S R V ANNECY
 BERNAULT Antoine  64 65 73 48 48 62 S N DE ST TROPEZ
68  8096 SHEVCHENKO SERGII 289 356 66 67 55 63 46 59 UKRAINE
 KOPACH ANDRII  66 67 55 63 46 59
69  7717 ERZBERGER PETER 296 369 67 49 DNF 64 43 DNF SUISSE
 SANER HANS JUERG  67 49 73 64 43 73
70  8121 SUNDMAN JESPER 300 373 62 RAF DNF 55 49 61 FINLANDE
 SUNDMAN TOM  62 73 73 55 49 61
71  7741 STERNBERG BENJAMIN 308 381 DNS 69 52 68 BFD 46 ETATS UNIS D'AM
 MASSEY DONALD  73 69 52 68 73 46
72  8476 RYFFEL JUERG 352 425 60 DNC DNC DNC DNC DNC SUISSE
 GOUDA ALEXANDER  60 73 73 73 73 73

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

Bei der WM in Hyeres Startverschiebung weil kein Wind und am Ossiachersee ? Pünktlich um 13Uhr geht's gleich bei schönem Westwind los. Alle haben sich noch vorher mit Kärntner Reindling und Brötchen, die die Damenmannschaft vom KYCO Buffet liebevoll und in Rekordzeit zubereitet hat, gestärkt. Die Wettfahrtleitung plant, falls der Wind durchhält, gleich alle vier Wettfahrten heute ein, denn morgen ist autofreier Tag am Ossiachersee. Schön wenn man Radler oder Läufer ist, aber nicht wenn man nach einem anstrengenden Segelwochenende noch eine weite Heimfahrt hat. Gleich die erste Wettfahrt hat's anständig in sich, denn eine durchziehende Front fordert Mannschaften und Schiffen einiges ab. Auch die zweite Wettfahrt beginnt turbulent, wird aber durch die Sturmwarnung beendet, die einen sofortigen Abbruch der Wettfahrt verlangt. Zu diesem Zeitpunkt fragen sich zwar alle, war der Sturm nicht eh schon da (und hier ist nicht der Albert gemeint, der natürlich da war und wie immer vorne mitgekämpft hat). Aber Vorschrift ist Vorschrift und deswegen ging's für alle zurück in den Hafen. Gestärkt mit einer Jause ging's nach einer kurzen Pause wieder hinaus und nach einem moderaten Beginn, ich dachte da ja schon endlich Damenwind für mich, brachte eine zweite durchziehende Front gleich wieder böigen, drehenden Wind. Am Beginn der vierten Wettfahrt ging's noch einmal ordentlich zur Sache und nur die wirklich Harten hielten bis zum Ende durch. Das Ende des Sturms war diesmal ohne Sturm, denn Albert und Tobias haben im heißen Kampf um die Spitzenplätze, noch bei einer der letzten starken Böen, den Mast verloren. Der Sieg dieser, für das Leichtwindrevier Osssiachersee, doch sehr turbulenten Wettfahrtserie ging ganz klar an die Mannschaft Nehammer/Kling, die mit diesen Bedingungen klar am Besten zurechtkam. Zweite wurden Wiedergut/Wiedergut punktegleich vor Sturm/Haring. Bedingt durch eine Verletzung in der ersten Wettfahrt konnte der wiederholte Graf Lodronpreis Gewinner Sepp Urban diesmal nicht im Kampf um den Titel mitmischen, aber nächstes Jahr Sepp bist Du sicher wieder vorne mit dabei. Großes Lob an die Wettfahrtleitung, die trotz der schwierigen Bedingungen vier schöne Wettfahrten zustande brachte und den Helfer, der im Notfall sofort zur Stelle war.
Ein entspanntes Zusammensitzen bei Schweinsbraten (die Kalorien haben wir sicher alle gebraucht) und Bier beendete diesen aufregenden Tag, von dem es bestimmt noch lange was zu erzählen gibt. Ich bin sicher, die großzügige Verpflegung hätte auch für einen langen autofreien Sonntag gereicht.
Hermine Schlagbauer
 

Fotos

 Ergebnisliste


Wettfahrten: 4 Streicher: 1
5.5.2012 18:43

        Punkte Wettfahrt
Platz Segelnummer Name Club Gesamt 1 2 3 4
1 AUT 8110 Nehammer Christian
Kling Felix
UYCAS
LSC
3 1 1 1 [18/DNF]
2 AUT 8199 Wiedergut Armin
Wiedergut Klaus
KYCK
CFT-WS
7 [4] 2 4 1
3 AUT 7481 Sturm Albert
Haring Tobias
UYCAS
UYCT
7 2 3 2 [18/DNF]
4 AUT 824 Öhlwein Andreas
Matuschek Gerd
CFT-WS
CFT-WS
11 3 4 [18/OCS] 4
5 AUT 7809 Prey Theodor
Poell Matthias
KYCO
UYCAS
14 6 5 [8] 3
6 AUT 7788 Kircher Julian
Dittrich Martin
CFT-WS
YCV
16 5 6 [18/OCS] 5
7 AUT 8146 Köller Rudolf
Samonig Paul Peter
KYCK
CFT-WS
20 [11] 9 5 6
8 AUT 7648 Kerschbaumer Gerald
Kerschbaumer Jörg
CFT-WS
CFT-WS
22 7 12 3 [18/DNF]
9 AUT 8368 Höferer Harald
Wirth Harald
CFT-WS
KYCO
23 [18/DNS] 11 10 2
10 AUT 8369 Schlagbauer Heimo
Schlagbauer-Wadl Hermine
KYCO
KYCO
23 10 7 6 [18/DNF]
11 AUT 8106 Polanka Andreas
Parthe Manfred
UYCNf
SC AMS
24 9 8 7 [18/DNF]
12 AUT 7742 Maier Ernst
Eisl Herbert
CFT-WS
UYCWö
30 12 [14] 11 7
13 AUT 7656 Gössler Ralf
Leitner Harald
CFT-WS
OESV
40 [18/DNF] 13 9 18 /DNF
14 AUT 7115 Beier Roland
Berger Michael
UYCNf
UYCNf
44 8 [18/DNS] 18 /DNS 18 /DNS
15 AUT 7606 Stiboller Hubert
Kellermann Peter Claude
CFT-WS
CFT-WS
46 [18/DNF] 10 18 /DNF 18 /DNS
16 AUT 8226 Urban Josef
Steinkogler Andreas
UYCT
SCE
54 [18/DNF] 18 /DNS 18 /DNS 18 /DNS
16 AUT 7360 Kraupa Karl
Leitner Ilona
KYCO
CFT-WS
54 [18/DNS] 18 /DNS 18 /DNS 18 /DNS